Hotline 030 / 678 204 93 (Mo.-Fr. 10-18 Uhr)

  •   0

    Ihr Warenkorb ist leer

Dampfer-Lexikon

In unserem Dampfer-Lexikon möchten wir Ihnen einen Überblick über die Abkürzungen und die verschiedensten Bezeichnungen rund um die E-Zigarette verschaffen.

 
 

18350 AKKU

 
Ist eine Bauform von Akkus wie Sie in verschiedensten Akkuträgern von E-Zigaretten Verwendung findet. Eingesetzt werden diese aber auch in diversen anderen elektrischen Geräten, wie z.B. Taschenlampen. Die Bezeichnung 18350, setzt sich aus dem Durchmesser (ca. 1,8 cm), der Länge (ca. 3,5 cm) und einer 0 für runde Akkus zusammen. 18350 Akkus gibt es in verschiedenen Kapazitäten. Diese so wie andere Eigenschaften werden in den Spezifikationen zum Akku angegeben. Verwenden Sie nur Akkus die für Ihr Gerät geeignet sind um Schäden zu vermeiden.
 
 

18650 AKKU

 
Ist ebenfalls eine Bauform von Akkus wie Sie in den meisten Akkuträgern von E-Zigaretten Verwendung findet. Die Bezeichnung 18650, setzt sich aus dem Durchmesser (ca. 1,8 cm), der Länge (ca. 6,5 cm) und einer 0 für runde Akkus zusammen. 18650 Akkus gibt es auch in verschiedenen Kapazitäten.
 
 

26650 AKKU

 
Ist auch eine Bauform von Akkus wie Sie in sehr leistungsstarken Akkuträgern von E-Zigaretten Verwendung findet. Die Bezeichnung 26650, setzt sich auch hier aus dem Durchmesser (ca. 2,6 cm), der Länge (ca. 6,5 cm) und einer 0 für runde Akkus zusammen. 26650 Akkus gibt es ebenfalls in verschiedenen Kapazitäten.
 
 

510 Gewinde

 
Ist eine Bezeichnung für die mittlerweile Standard gewordene Verschraubung zwischen Akku und Verdampfer. Bei größeren Verdampfern findet fast ausschließlich das 510er Gewinde zum Aufschrauben auf den Akku Verwendung. Am Verdampfer selbst haben Sie in dem Fall ein Außengewinde und das Gegenstück am Akku hat ein Innengewinde. Verdampfer mit 510er Gewinde passen rein mechanisch auch auf Akkus mit eGo Gewinde. Optisch ist das ohne Blende jedoch alles andere als ansehnlich. Der Begriff 510 findet auch bei Mundstücken Anwendung, da diese meist ebenfalls untereinander kompatibel sind.
 
 

5-KLICK PROTECTION

 
Ist eine Vorkehrung um unbeabsichtigtes Betätigen des Feuertasters einer E-Zigarette zu verhindern. In diesem Fall müssen Sie 5 mal sehr schnell den Feuertaster betätigen um das Gerät ein bzw. aus zu schalten. Wenn Sie Ihre E-Zigarette z.B. in der Hosentasche mitführen empfiehlt es sich diese vorher durch 5 maliges Drücken des Tasters auszuschalten. Nutzen Sie Ihre E-Zigarette nur zu Hause können Sie diese angeschaltet lassen. Die meisten Geräte verbrauchen dadurch nicht mehr Strom. Bei einigen Modellen reicht es aus den Feuertaster nur 3 mal zu betätigen.
 
 

AIRFLOW-CONTROL

 
Mit dieser Funktion können Sie den Zugwiderstand des Verdampfers regeln und in einem nicht unerheblichen Maß den Geschmack des erzeugten Dampfes beeinflussen. Üblicherweise erfolgt dies über einen Ring im Sockel des Verdampfers. Bei einigen Modellen, wie z.B. die eGrip oder dem GS Air Verdampfer, kommt eine kleine Schraube zum Einsatz die Sie entweder rein oder raus drehen.
 
 

AKKU

 
Ein Akku ist wieder aufladbar und liefert die Energie für den Verdampfer. Akkus gibt es einzeln für den Einsatz in Akkuträgern oder fest verbaut inklusive Gehäuse und elektronischen Schaltungen. Akkus gibt es in verschiedenen Kapazitäten. Ein Akku mit hoher Kapazität liefert, bei gleicher abgerufener Leistung, länger Energie als ein Akku mit geringerer Kapazität. Es ist bei der Auswahl des Akkus immer auf die entsprechenden Spezifikationen zu achten um eine Beschädigung des Akkus oder Akkuträgers zu vermeiden.
 
 

AKKUTRÄGER

 
Bezeichnet ein Gehäuse, mit oder ohne elektrischer Schaltung, zur Aufnahme von ein oder mehreren Akkus entsprechender Größe. Ein Akkuträger ist nur mit eingesetzten Akkus funktionsfähig.
 
 

AROMA / AROMEN

 
Sind Geschmackzusätze um sich sein Liquid selber zu mischen. Eine bestimmet Menge Aroma wird dann der Base hin zu gemischt um den gewünschten Geschmack zu erhalten. Aromen dürfen nicht pur gedampft werden.
 
 

ATOMIZER

 
Ist die englische Bezeichnung für Zerstäuber und bezeichnet den kompletten Verdampfer inklusive Tankgehäuse, Sockel, Mundstück und Verdampferkopf. Ebenfalls wird oft der Begriff Clearomizer verwendet. Dies ist ein Kunstwort welches sich aus Clear für klar und Atomizer zusammensetzt, da die meisten Verdampfer durchsichtig sind bzw. ein Sichtfenster haben.
 
 

ATOMIZER-HEAD

 
Kommt aus dem Englischen und bedeutet Verdampferkopf. Dies ist das kleine Verschleißteil welches unser Liquid in Dampf umwandelt. Mehr dazu unter Verdampferkopf.
 
 

AUTOMATIKAKKU

 
Ist eine leider aus der Mode gekommene Variante der Akkus für E-Zigaretten. Hier haben Sie keinen Feuertaster und am Verdampferanschluss sitzt ein kleiner Unterdruckschalter der automatisch beim Ziehen den Akku aktiviert.
 
 

BASE (LIQUIDBASE)

 
Ist die Basisflüssigkeit zum Mischen von Liquid zur Verwendung in E-Zigaretten. Diese besteht entweder aus VG oder einer Mischung aus VG und PG (siehe unter PG und VG). Die Liquidbasen bekommen Sie mit oder ohne Nikotin. Um den gewünschten Geschmack zu erzielen müssen der Liquidbase noch Aromen zugegeben werden.
 
 

BCC

 
Ist die Abkürzung für Bottom-Coil-Clearomizer und bedeutet dass es sich um einen Verdampfer mit am Bodes des Tanks verbauten Verdampferkopf handelt. Diese Bauform ist heut zu Tage am gängigsten, da so gewährleistet wird das der Verdampferkopf immer von Liquid umgeben ist und nicht trocken läuft. BCC Verdampfer werden meist von unten befüllt, in dem der Tank vom Sockel geschraubt wird und das Liquid zwischen Tankwand und Luftröhrchen eingefüllt wird.
 
 

BDC

 
Beschreibt das gleiche wie BCC nur dass es sich hier um einen Verdampferkopf mit zwei Wicklungen handelt. Also Bottom-Dual-Coil. Diese Bezeichnung bezieht sich nur auf die Bauform und bedeutet nicht automatisch, dass die Verdamperköpfe untereinander kompatibel sind.
 
 

BDCC

 
Bezeichnet ebenfalls die Bauform eines Verdampfers und bedeutet Bottom-Dual-Coil-Clearomizer. Also ein Verdampfer mit am Boden des Tanks verbauten Verdampferkopf mit zwei Wicklungen. Diese Verdampfer werden ebenfalls meist von unten befüllt.
 
 

BVC

 
Steht für Bottom-Vertical-Coil. In dem Fall ist die Wicklung senkrecht angebracht und der Verdampferkopf ist am Boden des Tanks platzziert.
 
 

CE-VERDAMPFER

 
Ist ein eine ältere Bauform des Verdampfers und meist verjüngt sich der Durchmesser des Tanks zum Mundstück hin. CE Verdampfer werden meist von oben mit Liquid befüllt. Deshalb ist bei CE-Verdampfern das Mundstück meist geschraubt. Der Verdampferkopf ist oft oben unter dem Mundstück angebracht und mit Dochten zur Liquidaufnahme versehen. Wie so oft gibt es natürlich Ausnahmen. So gibt es CE-Verdampfer die den Verdampferkopf am Boden haben und auch BCC- Verdampfer die nur die Optik einen CE-Verdampfer imitieren wie der CE-5S von Aspire.
 
 

CLAPTON-COIL

 
Bezeichnet einen Verdampferkopf mit einer speziellen Wicklung. In diesem Fall ist der Draht in sich gedreht, wie bei einer Gitarrensaite. Dadurch ergibt sich wesentlich mehr Aufnahmefläche um das Liquid zu verdampfen. Verdampferköpfe mit Clapton-Wicklung zeichnen sich durch sehr gute Geschmacksentfaltung und dichte Dampfentwicklung aus. Durch die große Aufnahmefläche verbrauchen Verdampfer mit Clapton-Wicklung allerdings wesentlich mehr Liquid als herkömmliche Verdampfer.
 
 

CLEAROMIZER

 
Bedeutet Verdampfer und ist ein Kunstwort welches sich aus Clear für klar und Atomizer (Zerstäuber) zusammensetzt. Wir bezeichnen in unserem Shop die gesamte Einheit aus Tank, Mundstück, Sockel und Verdampferkopf als Verdampfer.
 
 

CLEAROMIZER-HEAD

 
Bedeute aus dem Englischen übersetzt Verdampferkopf und bezeichnet das kleine Verschleißteil welches das Liquid in Dampf umwandelt.
 
 

COIL

 
Bedeutet aus dem Englischen übersetzt Spule und bezeichnet den Verdampferkopf.
 
 

COIL-UNIT

 
Heißt Spulen-Einheit und bezeichnet ebenfalls den Verdampferkopf.
 
 

DISPLAY

 
Je nach E-Zigaretten oder Akkumodell haben Sie ein Display verbaut, welche Sie über diverse Einstellungen und Werte informiert. Dieses ist meist ein OLED Display oder ein Segment-Display.
 
 

DOCHT

 
Dient bei älteren Verdampferköpfen zum Transport des Liquids zur Wicklung.
 
 

DRIP-TIP

 
Bezeichnung für das Mundstück. Dieses ist je nach Modell aus Kunststoff oder Metall.
 
 

E-ZIGARETTE

 
Eine E-Zigarette besteht im Wesentlichen aus einem Akku als Energiequelle und einem Verdampfer mit Verdampferkopf der das verwendete Liquid in Dampf umwandelt. E-Zigaretten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, als Einwegvariante oder mit wechselbaren Verdampferköpfen für die mehrmalige Verwendung. Das Funktionsprinzip einer E-Zigarette gleicht dem einer Nebelmaschine, wie man sie aus Diskotheken oder Clubs kennt. Um eine dem Rauchen bzw. dem Zigarettenrauch ähnliche Empfindung beim Einatmen nach zu ahmen, wird eine Flüssigkeit (Liquid) über einen Docht, Watte oder Baumwolle zu einer Heizspirale befördert wo dieses Liquid verdampft wird. Je nach verwendetem Liquid enthält der Dampf Nikotin oder ist nikotinfrei. Das Gefühl bzw. Empfinden beim Einatmen des Dampfes aus einer E-Zigarette steht dem einer normalen Zigarette kaum nach.
 
 

E-SHISHA

 
Bedeutet elektrische Wasserpfeife und ist von der Funktionsweise her mit der E-Zigarette identisch. Die Bezeichnung E-Shisha wird meist für Einweg Geräte mit nikotinfreier Liquidfüllung verwendet.
 
 

E-HOOKAH

 
Ist die englische Bezeichnung für elektrische Wasserpfeife (E-Shisha).
 
 

EGO

 
Ist einerseits eine Modellbezeichnung des Herstellers Joyetech und beschreibt anderseits eine Gewindeverbindung zwischen Akku und Verdampfer welches bei den ersten eGo-Modellen von Joyetech verwendet wurde und sich quasi als Standard neben dem 510er Gewinde bei kleineren Geräten etabliert hat. Beim eGo-Gewinde hat der Verdampfer ein großes Innengewinde und der Akku das passende Außengewinde. Verdampfer mit eGo-Gewinde passen ohne Adapter nicht auf Akkus mit 510er Gewinde. Mittlerweile gibt es von Joyetech auch Modelle mit der Bezeichnung eGo die jedoch einen 510er Anschluss verwenden.
 
 

HEAD

 
Siehe Verdampferkopf.
 
 

KAPAZITÄT

 
Die Kapazität von Akkus wird in Milli-Ampere-Stunden (mAh) angegeben. Steht beispielsweise 1.000 mAh auf dem Akku, so liefert der Akku eine Stunde lang 1.000 mA oder fünf Stunden lang 200 mA Strom. Danach ist er entladen, und die Spannung bricht bei Belastung zusammen. Ein Akku mit hoher Kapazität liefert, bei gleicher abgerufener Leistung, länger Energie als ein Akku mit geringerer Kapazität.
 
 

LUFTRÖHRCHEN

 
Oder auch Kamin genannt ist ein meist fest verbautes Bestandteil des Verdampfers womit der erzeugt Dampf in Richtung Mundstück geleitet wird.
 
 

MAH

 
Die Kapazität von Akkus wird in Milli-Ampere-Stunden (mAh) angegeben. Steht beispielsweise 1.000 mAh auf dem Akku, so liefert der Akku eine Stunde lang 1.000 mA oder fünf Stunden lang 200 mA Strom. Danach ist er entladen, und die Spannung bricht bei Belastung zusammen. Ein Akku mit hoher Kapazität liefert, bei gleicher abgerufener Leistung, länger Energie als ein Akku mit geringerer Kapazität.
 
 

KANTHAL-DRAHT

 
Die Wicklungen von Verdampferköpfen die für den Volt oder Watt-Modus geeignet sind bestehen meistens aus Kanthal-Draht. Kanthal-Draht hat die Eigenschaft bei unterschiedlichen Temperaturen im Verdampferkopf den Widerstand kaum zu verändern. Dies ist bei der Benutzung im Volt oder Wattmodus auch erwünscht. Für eine Nutzung im Temperatur-Modus sind diese Wicklungen nicht geeignet.
 
 

KAPAZITÄT

 
Die Kapazität von Akkus wird in Milli-Ampere-Stunden (mAh) angegeben. Steht beispielsweise 1.000 mAh auf dem Akku, so liefert der Akku eine Stunde lang 1.000 mA oder fünf Stunden lang 200 mA Strom. Danach ist er entladen, und die Spannung bricht bei Belastung zusammen. Ein Akku mit hoher Kapazität liefert, bei gleicher abgerufener Leistung, länger Energie als ein Akku mit geringerer Kapazität.
 
 

LIQUID

 
Dampf entsteht nur wenn Flüssigkeit verdampft wird. Bei unserer E-Zigarette nennen wir diese Flüssigkeit Liquid. Das Liquid setzt sich meist aus VG oder einer Mischung aus VG und PG zusammen (siehe VG und PG). Zusätzlich enthält das Liquid Wasser und Aromen. Bei nikotinhaltigen Liquids ist zusätzlich noch Nikotin enthalten. Liquid für E-Zigaretten gibt es in etlichen Geschmacksrichtungen und von diversen Herstellern. Dieses Liquid können sie üblicherweise in Flaschen mit 10 ml Inhalt erwerben oder in für die entsprechenden Modelle vorgefertigten Kartuschen.
 
 

MUNDSTÜCK

 
Das Mundstück oder auch Drip-Tip genannt ist das oberste Teil der E-Zigarette und meist wechselbar.
Das Mundstück sollte zum verwendeten Verdampfer passen, da der Innendurchmesser des Mundstücks auch die erzeugte Menge an Dampf abführen muss. Mundstücke sind aus Kunststoff, Metall, Glas oder einer Kombination derer verfügbar. Je länger das Mundstück, des so kühler ist der Dampf. Damit sich die entstandene Wärme bei der Dampferzeugung nicht zu sehr auf das Mundstück überträgt sind diese bei Leistungsfähigen Geräten meist thermisch entkoppelt.
 
 

MICRO-USB

 
Diese Verbindung ist standardisiert und findet bei den meisten Ladebuchsen von E-Zigaretten Verwendung. Micro-USB Ladebuchsen finden Sie auch bei den meisten Smartphones und Handys als Lademöglichkeit und zum Datenaustausch mit anderen Geräten. Auch bei E-Zigaretten die updatefähig sind wird die Software über diese Verbindung übertragen.
 
 

NICKEL-DRAHT

 
Bei Geräten mit Temperature-Control werden Verdampferköpfe mit Wicklungen verwendet, die bei Veränderungen der Temperatur auch Ihren Widerstand verändern. In dem Fall misst die Software der E-Zigarette den Widerstand des Verdampferkopfes und errechnet die dort vorherrschende Temperatur. Dafür eignet sich Nickel Draht (Ni-200) sehr gut und findet in vielen Geräten und Verdampferköpfen Verwendung. Es ist zu beachten dass der Temperatur Modus auf Nickel (meist TC-Ni) am Gerät eingestellt ist um das bestmögliche Dampferlebnis zu erzielen.
 
 

NIKOTIN

 
Nikotin kann stimulierend oder entspannend wirken und ist in nikotinhaltigen Liquids enthalten. Die Schädlichkeit von reiner Nikotinaufnahme für den Menschlichen Organismus ist nicht unumstritten, da diese fast immer in Verbindung mit dem Rauchen einer herkömmlichen Zigarette untersucht wurde. Es wird häufig von Nikotinsucht geredet obwohl man eigentlich die Tabaksucht meint. Also das herkömmliche Rauchen. Trotzdem ist Nikotin ein Stoff der stark Abhängig macht.
 
 

OCC

 
Diese Abkürzung steht für Organic-Cotton-Coil. Also ein Verdampferkopf der als Trägermaterial zum Liquidtransport reine Baumwolle verwendet. Die Baumwolle soll für einen unverfälschten Geschmack sorgen.
 
 

OHM

 
Dies ist die Einheit des elektrischen Widerstandes und für uns Dampfer von besonderer Bedeutung. Je geringer der Widerstand der Wicklung im Verdampferkopf, des so mehr Leistung und Dampf wird freigesetzt bzw. erzeugt. Man kann also bei einem fest getakteten Akku mit einem niederohmigen Verdampferkopf mehr Dampf erzeugen. Da der Akku in dem Fall mehr Leistung abgibt, leidet jedoch die Akkulaufzeit darunter. Natürlich bezieht sich der Vergleich auf Verdampferköpfe die bis auf den Widerstand der Wicklung Baugleich sind.
 
 

PASS TROUG

 
Dieser Begriff kommt aus dem Englischen und bedeutet durchleiten. Bei unserer E-Zigarette können wir in diesem Fall das Gerät laden und derweil weiter nutzen.
  
 

PROPYLENGLYKOL (PG)

 
Als Bestandteil im Liquid ist Propylenglykol (PG) enthalten. Dieses ist verantwortlich für den Aromentransport sowie auch für den Dampf. Propylenglykol sorgt für den vom Rauchen bekannten Flash im Rachenbereich bei der Inhalation. PG ist selbst recht dünnflüssig was je nach verwendetem Verdampfer von Vor oder Nachteil sein kann. Meist wir eine Kombination von PG und VG in Liquids verwendet.
 
 

PURE COTTON

 
Steht für reine Baumwolle wie sie in diversen Verdampferköpfen als Trägermaterial Verwendung findet.
 
 

PYREX GLAS

 
Dieses Glas wird für Tanks in Verdampfern verwendet, da es sehr widerstandsfähig und hitzebeständig ist. Einige Liquidsorten können Verdampfer mit Kunststofftank porös machen oder mit der Zeit zersetzen. Für Liebhaber z.B. von mentholhaltigen Liquids empfehlen sich Verdampfer mit Glas-Tank.
 
 

RBA

 
Steht für Rebuildable Atomizer. Hier ist ein Verdampfer gemeint, wo man die Spule des Verdampferkopfes selbst wickeln kann.
 
 

RTA

 
Bedeutet Rebuildable Tank Atomizer. Im Prinzip das gleiche wie RBA.
 
 

SELBSTWICKLER

 
Verdampfer oder Verdampferkopf wo man die Spule selber wickeln kann.
 
 

SPULE

 
Bezeichnet die Draht-Wicklung im Verdampferkopf oder auch vereinzelt den gesamten Verdampferkopf.
 
 

SUB-OHM

 
Unter der Bezeichnung Sub-Ohm versteht man das Dampfen mit Geräten oder die Verwendung von Verdampferköpfen in E-Zigaretten mit einem Widerstand kleiner als 0,5 Ohm. Der Akkuträger bzw. der Akku muss für solch niedrigen Widerstände ausgelegt sein. Beim Sub-Ohm dampfen empfiehlt es sich den erzeugten Dampf direkt in die Lunge zu ziehen.
 
 

TEMPERATURE-CONTROL (TC)

 
Bei Geräten mit Temperature-Control (TC) misst eine Software der E-Zigarette den Widerstand des Verdampferkopfes und errechnet die dort vorherrschende Temperatur. Es ist also kein Temperatursensor wie bei einem Thermometer vorhanden. Damit diese Messung auch funktioniert müssen spezielle Verdampferköpfe mit Wicklungen verwendet werden die je nach Temperatur den Widerstand verändern. Dazu eignet sich Nickel und Titandraht sehr gut. Es ist darauf zu achten das zum Verdampferkopf der passende Temperaturmodus eingestellt wird. Am Gerät stellt man die maximal gewünschte Temperatur ein. Ist diese erreicht regelt der Akku die Leistung ab und es erscheint Temperature Protection im Display.
 
 

TITAN-DRAHT

 
Bei Geräten mit Temperature-Control werden Verdampferköpfe mit Wicklungen verwendet, die bei Veränderungen der Temperatur auch Ihren Widerstand verändern. In dem Fall misst die Software der E-Zigarette den Widerstand des Verdampferkopfes und errechnet die dort vorherrschende Temperatur. Dafür eignet sich auch Titan-Draht sehr gut und findet in vielen Geräten und Verdampferköpfen Verwendung. Es ist zu beachten dass der Temperatur Modus auf Titan (meist TC-Ti) am Gerät eingestellt ist um das bestmögliche Dampferlebnis zu erzielen.
 
 

VARIABLE- VOLT (VV)

 
In diesem Modus können Sie die Spannung innerhalb der Spezifikation des Akkus / Akkuträgers einstellen. Aus der eingestellten Spannung und dem Widerstand des Verdampfers errechnet sich dann die abgegebene Leistung (Watt).
 
 

VARIABLE- WATT (VW)

 
Beim variablen Wattmodus, stellen Sie die gewünschte Leistung die an den Verdampfer abgeben werden soll ein.
 
 

VARIABLE-TEMPERATURE (VT)

 
Siehe Temperatur-Control (TC)
 
  

VEGETABLE GLYCERINE (VG)

 
Die Abkürzung VG steht für Vegetable Glycerine, was übersetzt pflanzliches Glyzerin bedeutet. Ein E Zigarette Liquid, das auf VG basiert, zeichnet sich durch eine höhere Viskosität aus, ist damit also zähflüssiger. Im Gegensatz zu PG kann ein Liquid ohne Propylenglycol bei einigen Verdampfern zu Nachflussproblemen führen. Vom Geschmack her unterscheidet sich VG durch eine leichte Süße. Offensichtlicher Unterschied ist jedoch der Dampf, denn der ist bei VG-Liquids deutlich dichter.
 
 

VERDAMPFER

 
Ist die Bezeichnung für die komplette Einheit von Tankgehäuse, Sockel, Mundstück und Verdampferkopf. Ebenfalls wird oft der Begriff Clearomizer oder Atomizer verwendet.
 
 

WATT

 
Ist die Einheit für die Leistung.
 
 

WATTE

 
Wird auch als Trägermaterial zum Liquidtransport zur Spule verwendet.
 
 

WENDEL

 
Ist eine Andere Bezeichnung für Wicklung oder Spule.
 
 

WICKLUNG

 
Bezeichnet die Draht-Wicklung im Verdampferkopf.
 
  

WIDERSTAND

 
Je geringer der Widerstand der Wicklung im Verdampferkopf, des so mehr Leistung und Dampf wird freigesetzt bzw. erzeugt. Man kann also bei einem fest getakteten Akku mit einem niederohmigen Verdampferkopf mehr Dampf erzeugen. Da der Akku in dem Fall mehr Leistung abgibt, leidet jedoch die Akkulaufzeit darunter. Natürlich bezieht sich der Vergleich auf Verdampferköpfe die bis auf den Widerstand der Wicklung Baugleich sind.
   
 

ZERSTÄUBER

 
Bezeichnet den kompletten Verdampfer inklusive Tankgehäuse, Sockel, Mundstück und Verdampferkopf. Ebenfalls wird oft der Begriff Clearomizer verwendet. Dies ist ein Kunstwort welches sich aus Clear für klar und Atomizer zusammensetzt, da die meisten Verdampfer durchsichtig sind bzw. ein Sichtfenster haben.
 
 

ZUGAUTOMATIK

 
Siehe Automatikakku.
 
 
 
 
 

Durchsuchen Sie unseren Shop